•  
  •  
  •  
  •  
  • GBP  £
  • CAD  $
  • DKK  kr
  • EUR  
  • HKD  HK$
  • NOK  kr
  • SGD  S$
  • SEK  kr
  • CHF
  • USD  $
  • AED  د.إ


 

Spülen


Küchenspüle WATER UNITS von Dornbracht bei xTWOstore



45 Item(s)

Topseller
  • Topseller
  • Name
  • Price
  • Delivery Time
60



45 Item(s)

Topseller
  • Topseller
  • Name
  • Price
  • Delivery Time
60

SPÜLEN – DIE HEIMLICHEN STARS IN DER KÜCHE

In der Spüle wird nicht nur Geschirr gespült, sie kommt in der Küche vielfach zum Einsatz: Gemüse wird geputzt, Kochwasser abgeschüttet, fettige Pfannen abgespült und natürlich waschen wir uns auch die Hände darin. Für all diese Aktivitäten benötigen Sie die richtige Spüle, die Ihnen die alltägliche Küchenarbeit vereinfacht. Informieren Sie sich in unserem Shop und entscheiden Sie sich für Ihre perfekte Spüle.

Zu einer vollständigen Küchenspüle gehört meist auch eine Arbeitsplatte oder ein Unterschrank (oder beides), worauf das Spülbecken befestigt wird und natürlich eine Armatur. Passende Armaturen finden Sie ebenfalls in unserem Shop

ARTEN VON SPÜLEN

Spülen für die Küche, manchmal auch Spülsteine genannt, werden auf einem Unterschrank und hier meist auf einer Arbeitsplatte oder direkt an der Wand befestigt. Es gibt mehrere Spülenarten, die in der Regel nach ihren Einbauvarianten benannt werden:

Einbauspüle
Die Einbau- oder auch Einlegespüle wird von oben in eine Arbeitsplatte eingebaut. In die Arbeitsplatte wird dazu eine Öffnung exakt in der passenden Größe gesägt und die Schnittkanten versiegelt. Der Trend geht allerdings zum flächenbündigen Einbau, damit kein unsauberer Rand entsteht.

Flächenbündige Spüle
Die Spüle und die Arbeitsplatte gehen bei dieser Variante nahtlos ineinander über. Der Einbau ist komplizierter und sollte von einem Fachmann übernommen werden, da für das Abtragen der Arbeitsplatte eine spezielle Maschine benötigt wird.

Unterbauspüle
Die Unterbauspüle wird direkt unter der Arbeitsplatte montiert, sodass man diese von oben noch sehen kann. Deshalb wird sie meist mit Natursteinplatten oder Glas kombiniert, auch weil die Schnittflächen dieser Materialien wasserfest sind. Der Vorteil dieses Einbaus ist, dass Krümel einfach in das Becken gewischt werden können und nirgends hängen bleiben. Auch optisch wirken Unterbauspülen sehr edel und unaufdringlich.

Aufsatzbecken
Aufsatzbecken sind besonders rückenschonend, da die Spüle auf der Arbeitsplatte sitzt und dadurch höher ist. Aufsatzbecken sind ein besonderer Hingucker in Ihrer Küche, können aber auch schnell zu üppig auf der Arbeitsplatte wirken oder gar beim Wischen stören.

Spülstein
Spülsteine wie der Satellit Spülstein von Keramag ist die ursprünglichste Form einer Spüle. Während sie eine Zeit lang fast ganz aus der Küche verschwunden waren, findet man sie mittlerweile wieder häufiger. In Landhausküchen, aber auch in modernen Küchen machen sie eine gute Figur. Sie sind eckig gehalten und erinnern an einen Trog, der auch der Vorreiter für die heutige Spüle war. Spülsteine werden meist so eingebaut, dass sie vorne offen aus der Arbeitsplatte herausgucken und ohne Verkleidung mit dem Unterschrank bündig abschließen. Oben ragen sie meistens ein Stück aus der Arbeitsplatte heraus. Die Armaturen müssen hier oft hinter der Spüle auf der Arbeitsplatte installiert werden.

Wichtig bei allen Einbauvarianten ist, dass die Spüle bündig mit der Arbeitsplatte abschließt und die Größe exakt passt, da sich sonst Schmutz und eventuell auch Wasser in die Lücke setzen kann. Zusätzlich kann die Spüle zur Arbeitsplatte hin noch mit Silikon abgedichtet werden.

Gerade bei Spülen ist es ratsam, sich Gedanken über einen Überlauf zu machen, da das Wasser zum Spülen auch öfter im Becken gestaut wird. Dieser kann auch unsichtbar in den Abfluss integriert sein, sodass keine unschöne und schwer zu reinigende Öffnung im Becken vorhanden ist.

FORMEN UND GRÖßE VON SPÜLEN

Anders als Waschbecken für das Badezimmer haben Spülbecken meist eine typisch kastenförmige Form, da diese für den täglichen Gebrauch einfach praktischer ist. Es gibt allerdings auch runde oder leicht ovale Spülen und auch Eckeinbauten sind möglich. Viele Küchenspülen sind Zweibeckenspülen wie das Doppelspülbecken O.novo von Villeroy & Boch. Das heißt, sie haben neben dem großen Hauptbecken noch ein meist kleineres Becken. Das kann sehr praktisch sein, wenn man gerade spült und trotzdem etwas auskippen oder ausspülen möchte.

Die Tiefe und die Größe Ihrer Spüle muss an Ihre Gewohnheiten angepasst werden. Wie viel Zeit Ihrer Küchenarbeit verbringen Sie am Spülbecken? Spülen Sie auch größere und zerbrechliche Gegenstände darin? Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt? Je öfter Sie auch größere Gegenstände spülen und je mehr Personen in Ihrem Haushalt leben, desto größer sollten Sie auch Ihre Spüle planen. In erster Linie jedoch entscheiden die Gegebenheiten Ihrer Küche, wie groß die Spüle sein darf. Schließlich müssen Sie Ihre Spüle auch passend einbauen können.

Spülen gibt es in unterschiedlichen Größen, sodass für jede Küche die richtige dabei ist. Die meisten haben eine Höhe von etwa 20 cm, es gibt aber auch kleinere mit nur 13 cm oder größere von 25 cm. Auch in der Breite und Länge unterscheiden sich die Spülbecken. Während einige mit gerade mal 40 cm Breite auch in kleinere Küchen passen, gibt es Spülen sogar in einer Breite von bis zu 90 cm. Standardmäßig sind die meisten Spülen für einen Unterschrank von 60 cm Breite konzipiert.

MATERIALIEN VON SPÜLEN

Küchenspülen sind aus folgenden Materialien erhältlich:


Sanitärkeramik
Sanitärkeramik oder auch Sanitärporzellan besteht aus Ton, Kaolin, Feldspat und Quarz, also aus 100 % natürlichen Materialien. Das Material ist reinigungsfreundlich und Kalkflecken fallen darauf kaum auf. Außerdem sind Spülen aus Sanitärkeramik resistent gegen Schmutz und Kratzer und sind temperaturbeständig, sodass Sie auch mal einen heißen Topf hineinstellen können. Sanitärkeramik ist individuell einsetzbar und passt zu vielen Küchenstilen, wie Landhausstil, skandinavischer Stil oder auch zu modernen Küchen. Der Nachteil des Materials ist allerdings, dass es nicht nachgiebig ist. Das heißt, Glas und andere empfindliche Gegenstände können leicht zerbrechen, wenn sie gegen das Becken stoßen. Außerdem sind vor allem große Spülen in diesem Material sehr schwer. Keramikspülen sind meist in Weiß oder Cremeweiß erhältlich, aber auch Schwarz, Braun oder Grau sind möglich. Vor allem Villeroy & Boch stellt Spülen aber mittlerweile auch in bunteren Farben wie Grün, Gelb, Rot oder Blau her und bringt damit mehr Farbe in die Küche.

CeramicPlus und AntiBac von Villeroy & Boch sind Beschichtungen für Keramik, die Ihre Spüle noch widerstandsfähiger machen. AntiBac ist eine Silber-Ionen-Glasur, die das Wachstum von Bakterien um mehr als 99,9 % eindämmt und gleichzeitig für die Umwelt und Ihre Gesundheit unbedenklich ist. Besonders in der Spüle, die auch mit Lebensmitteln in Kontakt kommt, ist diese Beschichtung eine praktische Sache. Die CeramicPlus Beschichtung sorgt dafür, dass Wasser sich in Tropfen zusammenzieht und zusammen mit Kalk und Schmutz einfach in den Abfluss läuft. Sie erleichtert deutlich die Reinigung Ihrer Spüle und gibt Ihnen mehr Zeit für die wichtigeren Dinge im Alltag.

Beide Beschichtungen sind bei richtiger Pflege sehr langlebig und verlängern dadurch auch das Leben Ihrer Spüle und vor allem entlasten sie Sie bei der Reinigung.


Edelstahl
Spülen aus Edelstahl sind aufgrund Ihres glänzenden Looks sehr beliebt, müssen dadurch aber auch regelmäßig gepflegt werden, damit sie auch lange schön bleiben, ansonsten können sie schnell matt und stumpf werden. Edelstahl ist nachgiebig und verschont dadurch besonders zerbrechliche Gegenstände, da sie nicht so leicht kaputtgehen, wenn sie an die Spüle stoßen. Außerdem ist das Material rostfrei und hitzebeständig und passt aufgrund der Optik in jede Küche. Allerdings ist das Material anfällig gegenüber Kratzern.


Granit
Granit ist aufgrund seiner glatten Oberfläche besonders hygienisch und deshalb gut für Spülen geeignet. Das Material bleicht nicht aus und ist absolut lebensmittelecht und widerstandsfähig gegen Schmutz und Schäden. Aufpassen muss man allerdings mit zerbrechlichen Gegenständen. Da das Material sehr hart und nicht nachgiebig ist, können diese leicht zerbrechen, wenn sie an die Spüle stoßen. Granitspülen können vielseitig gefärbt und damit individuell jeder Küche angepasst werden. So gibt es sie unter anderem in Beige, Braun, Schwarz, Blau oder Weiß.


Kunststoff
Spülen aus Kunststoff kommen heute eher selten vor, da sich das Material schnell verfärbt, was im Küchenalltag eher unpraktisch ist. Wenn eine Spüle aus Kunststoff gewählt wird, dann meist in einer dunklen Farbe. Der Vorteil einer Küchenspüle aus Kunststoff ist der günstige Preis und das leichte Gewicht, sodass sie häufig im Campingumfeld genutzt werden.

Spülen gibt es auch in außergewöhnlicheren Materialien wie Holz oder Marmor. Diese kommen allerdings sehr selten vor und sind dann meist Spezialanfertigungen.

NÜTZLICHES ZUBEHÖR

Mittlerweile gibt es für Küchenspülen immer mehr Zubehör, um die tägliche Arbeit zu erleichtern und möglichst alles am Platz zu haben und die Laufwege zu verkürzen. Der Trend geht hier zum sogenannten Multifunktionscenter. So gibt es Schneidebretter, die über dem Becken eingehängt werden und auch verschoben werden können. Damit ist es möglich, das Gemüse gleich dort zu schneiden, wo es auch gewaschen wird. Für viele Spülen gibt es unzählige Zubehörteile, die teilweise einfach in den Rand eingehängt werden, wie eine Resteschale, Einsatzsiebe, Körbe, Spülmittelspender und sogar ein integrierter Abfalleimer, den Sie direkt über eine Öffnung in der Spüle erreichen.

Manche Spülen verfügen über eine Abtropffläche, auf der nasses Geschirr zum Trocknen abgestellt werden kann oder ein kleineres Becken mit Gitter für zum Beispiel Obst- oder Gemüseschalen. Das Gitter kann man dann einfach herausnehmen und den Inhalt in den Mülleimer kippen. Der Abfall ist weg und das Spülbecken bleibt sauber.

UNSERE TOP-HERSTELLER FÜR SPÜLEN

    • Dornbracht Firmenlogo
    • Keramag Firmenlogo
    • Villeroy & Boch Firmenlogo